NachhaLTIGKEIT

Nachhaltig von der Wurzel bis in die Faser
Hanfpflanzen bieten eine unglaublich nachhaltige Grundlage für Kleidung - aber auch darüber hinaus geben wir alles um euch möglichst umweltschonende Produkte zu bieten.

Hanf: Nachhaltig bis in die Wurzeln

 Vielleicht weißt du schon, dass Kleidung aus Hanf nachhaltig ist. Die Gründe liegen direkt in der Pflanze selbst: schnelles Wachstum, tiefe Wurzeln und die chemische Zusammensetzung. Das bedeutet konkret: 


Keine Herbizide
Hanf ist ein Pfahlwurzler. Deren Wurzeln gehen in die Tiefe statt in die Breite. Deshalb wachsen die Hanfpflanzen sehr dicht aneinander. Und das auch sehr schnell: bis zu 4 Metern in 3 Monaten. Beides führt dazu, dass Unkraut natürlich verdrängt wird statt weggespritzt.  

Keine Pestizide
Insekten und Schädlinge mögen die im Hanf enthaltenen Cannabinoide nicht (nein, THC zählt nicht dazu). Dadurch kann Hanf in den allermeisten Fällen ohne Einsatz von Pestiziden angebaut werden.

Keine künstliche Bewässerung
Durch die tiefen Wurzeln erreicht Hanf Wasser in tieferen Erdschichten und kommt so in den meisten Regionen mit der natürlichen Niederschlagsmenge aus.

Bodenschonend
Für jeden Acker ist es ein Glück, mit Hanf bewirtschaftet zu werden. Die tiefen Wurzeln lockern den Boden und verteilen Nährstoffe. Die große Wurzelmasse, die nach der Ernte im Boden bleibt, reichert ihn zusätzlich mit Nährstoffen an. Hanf kann also wiederholt angebaut werden, ohne den Boden auszulaugen.

Ertragreich
Trotz seiner geringen Ansprüche ist Hanf extrem ertragreich. Er liefert deutlich mehr Fasern pro Fläche als beispielsweise Baumwolle. Ein wichtiger Nachhaltigkeitsfaktor, denn Ackerflächen sind knapp und werden u.a. für die Lebensmittelproduktion benötigt.

MÁ: Nachhaltig bis in die letzte Faser

Nachhaltigkeit ist uns wichtig. Deshalb haben wir uns auch in Hanf verliebt. Aber damit hört der Anspruch unseren Planeten zu schützen nicht auf. Wir achten im kompletten Prozess darauf, nachhaltig und umweltschonend zu agieren:

Umweltfreundlich gefärbte Stoffe
Massenproduzierte Kleidung wird oft mit gesundheitsschädlichen Chemikalien gefärbt, die durch unsachgemäße Abwasserbehandlung wieder in die Natur gelangen – und über die Kleidung auch auf deine Haut. 
Nicht bei uns! Wir verwenden ein umweltfreundliches Färbemittel, bei dem die Chemikalien und die Aufbereitung des Wassers streng geregelt sind. Das schützt deine Haut und die Natur. 

Kaum synthetische Materialien
Nylon, Elasthan, Polyester, Polyamid usw. – in den meisten Kleidungsstücken stecken synthetische Textilien, also Plastik. Werden sie gewaschen oder getragen, verlieren sie Fasern – Mikroplastik, das die Umwelt verschmutzt. Außerdem lassen sich mit Kunstfasern gemischte Stoffe nicht recyceln. 
Aus diesen Gründen haben wir uns gegen synthetische Stoffe oder Stoffmischungen entschieden – abgesehen von Bündchen in Sweatshirts und Nähgarn (bei denen es kaum vermeidbar ist). Selbst unsere Etiketten sind aus Baumwolle statt Nylon. Etwas anderes hat Hanf auch nicht verdient.

Keine Plastikverpackungen
Einwegplastik ist bereits ein großes Problem. Eins, zu dem wir so wenig wie möglich beisteuern möchten. Deshalb werden die MÁ Teile zum Versand in Papier verpackt. Auch das Klebeband ist aus Papier.   

Versand mit DHL GoGreen
Um den CO2-Abdruck beim Onlineshopping weiter zu verringern, zahlen wir einen kleinen Aufpreis. Damit wird die CO2-Emission durch den Versand mit DHL kompensiert. Das heißt: Wir versenden klimaneutral mit DHL GoGreen.

You can compare max 4 products.